Skip to main content

Herzlich Willkommen

Unsere Schützengesellschaft bietet ganzjährlich sportliche Möglichkeiten für das Schießen mit dem Luftgewehr, der Luftpistole und dem Lichtpunktgewehr.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termine

09.06.2018

Königsessen 09.06.2018

Am 09.06 findet das alljährliche Königsessen statt. Dazu laden die amtierenden Schützenkönige Schiller Nicole und Nitschke Holger recht herzlich ein. An diesem Tag wird auch der Bierkönig und die Weinkönigin...[more]

Category: ZSTG Burgebrach

16.06.2018

Ausflug der Jugend

Die Schützenjugend geht am 16.06.2018 in den Zoo nach Leipzig. Gerne kann die Fahrt auch genutzt werden um sich die Historische Stadt Leipzig anzuschauen. Kosten für die Busfahrt: pro...[more]

Category: ZSTG Burgebrach

01.09.2018

Weinfahrt 01.09.2018

Category: ZSTG Burgebrach

Marianne Selig ist die neue Bürgerkönigin

Die „Falkkirchweih“ rund um das Burgebracher Schützenhaus wurde heuer schon zum 5. Mal gefeiert und ist inzwischen fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders. Die Steigerwald-Böllerschützen gaben den Startschuss und „Die Wolpertinger“ sorgten beim Baum aufstellen und bis in die Nacht hinein für die musikalische Unterhaltung. 1. Vorstand Herbert Nitschke war es zudem gelungen, Florian Herrnleben mit seiner Live-Comedy-Show auf die Bühne zu bringen. Jeder Besucher konnte sich im Verlauf der Veranstaltung am Bürgerkönigsschießen beteiligen. Höhepunkt des Abends war dann die Proklamation des Bürgerkönigs, die  Bürgermeister Johannes Maciejonczyk und Herbert Nitschke vornahmen. Den von Gerda und Jürgen Kehn gestifteten Wanderpokal sicherte sich Marianne Selig, die mit einem 411,3-Teiler die 5. Burgebracher Bürgerkönigin wurde und außerdem einen Erinnerungspokal mit nach Hause nehmen darf. Die Plätze 2 und 3 belegten  Johannes Zirkel (486,2) und Thomas Fröhling (703,0). Die weiteren Plätze: 4. Lothar Horn, 5. Wolfgang Kötzner, 6. Simone Kunz, 7. Susanne Kunz, 8. Helmut Fischer, 9. Rosi Maciejonczyk, 10. Bernhard Lindner, 11. Stefan Bäuerlein, 12. Oliver Geier, 13. Thorsten Roppelt, 14. Günter Schwarz, 15. Johanna Neser, 16. Maritta Kötzner

1. Bürgermeister Johannes Maciejonczyk und die neue Bürgerkönigin Marianne Selig

Osterschießen

Das von der Schützenjugend der ZStG Burgebrach veranstaltete Osterschießen für Jung und Alt ist zu einem festen Bestandteil des Jahresprogrammes geworden. Dieses Jahr wetteiferten 26 Schüler, Jugendliche und Erwachsene um die ersten drei Preise: aus Holz geschnittene Eier in Bronze, Silber und Gold. Andrea Lindner erzielte den besten Treffer und gewann dazu den Wanderpokal. Leo Fischer und Claudia Nitschke belegten den zweiten und dritten Platz. Für Interessierte findet das Jugendtrainingb (ab 8Jahren) immer montags von 18 bis 20 Uhr statt (außer in den Ferien).

v.l. Holger Nitschke, Nicole Schiller, Leo Fischer, Andrea Lindner, Claudia Nitschke, Herbert Nitschke, Katja Selig

WAHLEN BESTÄTIGEN VORSTANDSCHAFT

Die satzungsgemäßen Neuwahlen wurden unter der Leitung von 1. Bürgermeister Johannes Maciejonczyk mit den Wahlhelfern Stephan Bäuerlein und Debrah Neser zügig durchgeführt und bestätigten das Vertrauen in den bisherigen Vorstand durch Wiederwahl:

 

1. VorstandHerbert Nitschke                                                .
2. VorstandAnita Seitz
Schriftführerin/ChronistinMarianne Selig
KassiererinMarianne Selig
1. SchützenmeisterinAnita Seitz
weitere SchützenmeisterOliver Lechner
Tobias Nitschke
SeniorenbeautragterManfred Nitschke
1. JugendleiterHolger Nitschke
2. JugendleiterinNicole Schiller                                                        .

 

Zu den bisherigen Ausschussmitgliedern Jürgen Kehn, Jens Lechner, Harald Neser, Burkard Seitz, Marcus Seitz, Andreas Selig und Katja Selig wurden Philipp Meyer und Katharina Pflaum neu gewählt. Kassenprüfer bleiben Peter Bayer und Marga Keil.

Zu Beginn der Generalversammlung begrüßte Vorstand Herbert Nitschke die anwesenden Mitglieder des Schützenvereins, besonders die Ehrenmitglieder Gerda und Jürgen Kehn, Hubert Weiß und Günter Schwarz sowie den Bezirksjugendleiter Tobias Nitschke. Der 1. Vorstand begrüßt weiterhin die anwesenden Majestäten: Schützenkönig Holger Nitschke, Vizekönig und Kreiskönig Oliver Lechner, Schützenkönigin und Weinkönigin Nicole Schiller, Vizekönigin Claudia Nitschke, Jugend-Vizekönig Philipp Meyer, Jugendkaiserin Katharina Pflaum, Kreis-Vizekönig Tobias Nitschke und Bierkönig Johannes Schlicht. Begrüßen konnte Herbert Nitschke auch 1. Bürgermeister Johannes Maciejonczyk, den er um ein kurzes Grußwort bittet.

Der Bürgermeister bedankte sich bei der Vorstandschaft für das Engagement im vergangenen Jahr, das sich in den zahlreichen Veranstaltungen zeigt. Über mehrere Generationen hinweg pflegen die Mitglieder des Schützenvereins Verbindungen untereinander und beweisen damit den Zusammenhalt des Vereins. Dass die Jahrgangsmeisterschaften im Gau Oberfranken-West in Burgebrach stattfanden und zwei Kreiskönige aus Burgebrach kommen, macht nicht nur den Verein auf Kreis- und Bezirksebene bekannt, sondern auch unsere Gemeinde. Johannes Maciejonczyk bedankte sich auch für die gute Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde und sicherte die weitere Unterstützung der Gemeinde zu, die großen Mehrwert in der Jugendarbeit und im Vereinsleben insgesamt sieht.

Nach einem kurzen Gedenken für die verstorbenen Mitglieder verlas die Schriftführerin Marianne Selig das Protokoll der letzten Generalversammlung.

1. Vorstand Herbert Nitschke bedankte sich zuerst bei allen Ausschussmitgliedern für ihren Einsatz und bat sie, auch weiterhin mitzuhelfen, dass unser Verein einen guten Ruf in Burgebrach hat. Es wird immer schwieriger, Ehrenamtliche zu finden. Er lobte vor allem die Schützenmeister, die im letzten Jahr mit einigen Anlaufschwierigkeiten bei der neuen Schießanlage zu kämpfen hatten. Auch das vom Gesetz geforderte neue Lichtkonzept passte nicht jedem Schützen, die ihren Unmut teilweise an den Schützenmeistern ausließen. Herbert Nitschke wünscht sich, dass zu den immer „Gleichen“ ein paar neue Leute kommen, die im Verein mitarbeiten.

Der 1. Vorstand Herbert Nitschke berichtet über die vielfältigen Vereinsaktivitäten im letzten Jahr: Stärk antrinken, Kesselfleisch essen, Faschingsball, Kinderfasching, Osterschießen, Ortsvereinsschießen, Falkkirchweih, Wanderung, Königsessen mit Proklamation der Weinkönigin und des Bierkönigs, Weinfahrt nach Zell am Ebersberg, Königsproklamation beim Patenverein, unsere Königsproklamation, Weihnachtsfahrt nach Coburg, die Weihnachtsfeier mit Ehrung langjähriger Mitglieder und das Adventsfenster am Bürgerhaus. Besonders hebt Herbert Nitschke hervor, dass der Kreiskönigsball 2017 in unserem Schützenhaus stattfand und er dabei den Kreiskönig und den Kreis-Vizekönig von unserem Verein proklamieren konnte. Der 1. Vorstand berichtet weiter, dass die Ausschussmitglieder beschlossen haben, die dringend notwendige Reparatur unserer Vereinsfahne in Auftrag zu geben. Bis Ende März 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Bei der Feier zum 50-jährigen Bestehen unserer Patenschaft mit Hamonia Bamberg haben wir dann eine schöne neue Fahne.

Die 1. Schützenmeisterin Anita Seitz gab einen ausführlichen Bericht über die Ergebnisse der Schützen, die in fünf Mannschaften an den Rundenwettkämpfen teilnehmen. Besonders erwähnenswert ist, dass der Schützenverein Burgebrach jetzt auch einen Jugendkaiser hat, da Alexander Lechner zum dritten Mal in Folge Jugendkönig wurde. Jugendleiter Holger Nitschke konnte erfreulicherweise berichten, dass die Vereinsjugend auch überregional beachtliche Erfolge erzielt, wie z. B. beim Guschu-Open und beim St.-Martins-Cup. Leider musste der geplante Ausflug ins Technikmuseum Sinsheim abgesagt werden. Stattdessen organisierten Katja und Nicole eine Nachtwächterführung durch Bamberg. Vor der Weihnachtsfeier schenkten die Jugendlichen Punsch und Glühwein aus und stimmten mit Lagerfeuer und Musik auf die Feier ein.

Die Kassiererin verlas den Bericht über die Finanzen des Vereins. Alle laufenden Kosten, die Ausgaben für die Beleuchtung im Schießstand und für anfallende Reparaturen konnten ohne weitere Verschuldung bezahlt werden. Die Kassenprüferin Marga Keil bestätigte auch im Namen von Peter Bayer eine einwandfreie Kassenführung und beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, die ohne Gegenstimme erteilt wurde.

Die Neuwahlen wurden schriftlich durchgeführt; lediglich die Wahl der Kassenprüfer erfolgte per Akklamation. Der Wahlvorstand Johannes Maciejonczyk wünschte der neuen Vorstandschaft eine glückliche Hand. Herbert Nitschke bedankte sich beim Wahlausschuss und lud alle Anwesenden zu den nächsten Veranstaltungen ein: Osterschießen (31. März ab 15:00 Uhr), Wanderung (10. Mai ab 10:00 Uhr), Falkkirchweih (12. Mai ab 16:00 Uhr). Die Öffnungszeiten des Schützenhauses sind: Montag (Jugendtraining von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr), Mittwoch (Training von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr) und Freitag (Training von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr). Nach dem Dank für die gute Zusammenarbeit schloss Herbert Nitschke die Versammlung mit einen dreifachen „Schützen heil“.