Renovierung des Schützenhauses auf den Weg gebracht

Zur diesjährigen Generalversammlung, die wegen der Renovierung des Schützenhauses im Schulungsraum der Firma Kehn in Burgebrach statt fand, begrüßte Vorstand Herbert Nitschke die anwesenden Mitglieder des Schützenverein. Sein besonderer Gruß galt den Ehrenvorständen Peter Bayer und Werner Hilf, dem Ehrenmitglied Gerhard Seelbach, der Schützenkönigin Anita Seitz mit ihrer Vize-Königin Bernadette Inhofer, dem Schützenkönig Florian Schiller mit seinem Vize-König Lothar Horn, sowie der Weinkönigin Marianne Selig und dem Bierkönig Michael Horn. Der erste Vorstand bedankte sich bei Gerda und Jürgen Kehn, die für die letzte Ausschusssitzung und die Generalversammlung ihre Räume zur Verfügung stellten und auch sonst – nicht nur bei den laufenden Baumaßnahmen – ein riesengroßes Herz für den Schützenverein haben.

Nach einem kurzen Gedenken für die verstorbenen Mitglieder des Schützenvereins verlas Schriftführerin Marianne Selig das Protokoll der letzten Generalversammlung. Der 1. Vorstand Herbert Nitschke, der seit April 2012 den Schützenverein führt, berichtete, dass die für die nächsten Jahre geplanten Sanierungsmaßnahmen im Schützenhaus jetzt doch ziemlich schnell in Angriff genommen werden mussten. Das Dach, die Innendecke einschließlich Elektrik und die Spenglerarbeiten sind fast fertig. Der Außenanstrich mit Isolierung und die Heizungsanlage mit Gasanschluss sind die nächsten Investitionen. Erfreulicherweise kann der Verein mit Zuschüssen des Bayerischen Sportschützenbundes rechnen. Durch die energetisch getroffenen Maßnahmen kann in Zukunft Etliches an Energiekosten eingespart werden.

Herbert Nitschke berichtete auch über die Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr: Maiwanderung, Königsessen mit Proklamation der Weinkönigin und des Bierkönigs, Ortsvereinsschießen, Weinfahrt nach Oberschwarzach, Königsproklamation des Patenvereins Hamonia Bamberg, Königsproklamation der Schützengesellschaft Burgebrach mit Ernennung des bisherigen Vorstandes Peter Bayer zum Ehrenvorstand und Weihnachtsfeier mit Ehrung langjähriger Mitglieder. Der 1. Vorstand wies noch auf die neue Internetseite des Schützenvereins hin. Unter zstg-burgebrach.de kann sich in Zukunft jeder über alle aktuellen Geschehnisse im Verein informieren.

Die 1. Schützenmeisterin Anita Seitz gab einen ausführlichen Bericht über den aktuellen Stand der Schützen, die in fünf Mannschaften an den Rundenwettkämpfen teilnehmen. Am Ortsvereinsschießen nahmen 13 Vereine teil. Den 1. Platz errang zum 3. Mal der NSU Club Burgebrach. Bierkönig wurde Michael Horn und Weinkönigin Marianne Selig. Beim Königsschießen waren erfolgreich: Schützenkönigin Anita Seitz, Vize-Königin Bernadette Inhofer, Schützenkönig Florian Schiller, Vize-König Lothar Horn, Jugendkönigin Michelle Neser, Vize-Jugendkönigin Lina Seitz, Jugendkönig Alexander Lechner, Vize-Jugendkönig, Jens Lechner. Die Weihnachtsscheiben errangen Marianne Selig und Johannes Schlicht. Den von Gerda und Jürgen Kehn gestifteten Weihnachtspokal gewann Nikolaus Inhofer. Vereinsmeister wurden Florian Schiller, Bernadette Inhofer, Jens Lechner und Alexander Lechner.

Der 1. Jugendleiter Holger Nitschke berichtete über die Erfolge und Aktivitäten der Jugend. Unsere Vereinsjugend erzielte auch auf überregionaler Ebene beachtliche Erfolge. Drei Jugendliche nehmen sogar an den Rundenwettkämpfen teil und belegen mit ihrem Mannschaftsführer Herbert Nitschke in der D-Klasse den 1. Platz. Die von der Jugendabteilung durchgeführten Veranstaltungen waren durchweg gut besucht. Der nächste Termin ist eine Fahrt ins Freizeitbad „Palm Beach“ nach Stein bei Nürnberg am 8. Juni 2013.

Kassiererin Marianne Selig gab eine detaillierte Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins ab. Trotz der ständigen Investitionen konnten die Rücklagen wieder aufgestockt werden. Die Kassenprüfer Peter Bayer und Marga Keil bestätigten der Kassiererin eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung der Vorstandschaft, die ohne Gegenstimme erteilt wurde.

Der Vereinsausschuss war der Ansicht, dass nach 13 Jahren die Mitgliedsbeiträge angepasst werden sollten. Der Vorschlag der Vorstandschaft wurde von der Generalversammlung mehrheitlich beschlossen.

Vorstand Herbert Nitschke nannte noch die nächsten Termine: Wanderung am 9. Mai, Teilnahme am Schützenumzug in Poxdorf am 9. Juni, Königsessen am 22. Juni. Mit einem dreifachen „Schützen Heil“ schloss er die Generalversammlung.