Michael Horn regiert die Burgebracher Schützen weiter

Endlich konnte die Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Burgebrach das höchste Fest im Schützenjahr wieder feiern. Nach alter Tradition mit einem feierlichen Dankgottesdienst in der Pfarrkirche St. Vitus. Die Ebrachtaler Musikanten begleiteten anschließend die Mitglieder des Schützenvereins und ihre Gäste vom Patenverein „Hamonia“ aus Bamberg zu den schon seit drei Jahren amtierenden Majestäten, um sie ins Schützenhaus zu geleiten. Angesichts der zahlreich vertretenen Schüler und Jugendlichen lobte 1. Bürgermeister und stellvertretender Landrat Johannes Maciejonczyk in seinem Grußwort die hervorragende Jugendarbeit des Schützenvereins Burgebrach und beglückwünschte dazu die Vorstandschaft.

Höhepunkt des Abends war die Proklamation der neuen Majestäten. Der 1. Vorstand Herbert Nitschke kürte als Jugendkönigin Jenny Nitschke (301,4 Teiler). Vize-Jugendkönig ist Paul Schiller (509,9). Zum ersten Mal wurde beim Schützenverein Burgebrach ein Seniorenkönig bzw. eine Seniorenkönigin ermittelt. Ehrenvorstand Peter Bayer konnte den Pokal an Claudia Nitschke (84,5 Teiler) überreichen, die diesen Titel vor Gerd Ertel (90,6) errang. Erster Bürgermeister Johannes Maciejonczyk konnte als Schützenkönigin Katharina Pflaum proklamieren, die mit einem 180,8 Teiler ihre Vorgängerin Tamara Fischer (220,9) besiegte. Die Spannung stieg, als der 1. Vorstand des Patenvereins Hamonia Bamberg Robert Schrüffer den Schützenkönig proklamierte. Die Königswürde errang zum zweiten Mal Michael Horn mit einem 141,0 Teiler, Vizekönig ist Holger Nitschke (164,4).

Die Schützenmeister nahmen die Verteilung der Pokale und Sachpreise vor. Bei der Meisterserie konnten sich folgende Schützen platzieren: Schützenklasse: 1. Michael Horn (102,0 Ringe), 2. Oliver Lechner (101,4), 3. Holger Nitschke (98,7), 4. Rainer Rüttiger (88,7), 5. Tobias Nitschke (86,1); Damen: 1. Tamara Fischer (99,9), 2. Bernadette Lechner (99,3), 3. Nicole Schiller (96,0), 4. Melanie Horn (93,9), 5. Katharina Pflaum (92,8); Senioren: 1. Claudia Nitschke (103,6), 2. Gerd Ertel (102,9), 3. Lothar Horn (101,1), 4. Burkard Seitz (100,8), 5. Manfred Nitschke (98,9); Jugend: 1. Jenny Nitschke (91,4), 2. Daniel Schmidt (85,9), 3. Fabian Schöner (79,8), 4. Max Gille (78,0), 5. Jan Nitschke (77,7); Jugend – Lichtpunktgewehr: 1. Emil Horn (84,8), 2. Sarah Pohle (83,7), 3. Paul Schiller (81,2), 4. Benedikt Kellner (78,5), 5. Andre Fries (74,9).

Die Ehrenscheibe der Schützenklasse gewann Georg Düll mit einem 58,7 Teiler vor Katharina Pflaum (78,7) und Oliver Lechner (101,1). Die Ehrenscheibe der Schüler und Jugend schoss Jenny Nitschke (81,8) vor Jan Stahlbaum (153,0) und Melina Schmelzer (184,2).

Den Pokal der Herren errang Oliver Lechner mit einem 52,8 Teiler vor Michael Horn (99,0) und Georg Düll (130,6). Nicole Schiller sicherte sich abermals den Damenpokal (79,5) vor Bernadette Lechner (191,5) und Tamara Fischer (193,8). Andrea Horn gewann den erstmals vergebenen Senioren-Pokal (51,6) vor Claudia Nitschke (131,6) und Georg Pflaum (135,1). Der Jugendpokal ging an Fabian Schöner (441,7) vor Daniel Schmidt (872,1). Den Schülerpokal errang Benedikt Kellner (91,0) vor Max Gille (95,7) und Paul Schiller (127,9).

Bei den Sachpreisen war Lothar Horn mit einem 21,4 Teiler der beste Schütze, dicht gefolgt von Manfred Nitschke (28,6). Die weiteren Preise erhielten: 3. Michael Horn (29,8), 4. Tamara Fischer (31,3), 5. Nicole Schiller (33,2), 6. Oliver Lechner (35,8), 7. Burkard Seitz (38,4), 8. Holger Nitschke (39,9), 9. Claudia Nitschke (40,0), 10. Georg Pflaum (42,9), 11. Georg Düll (43,1), 12. Katharina Pflaum (47,4), 13. Bernadette Lechner (49,3), 14. Gerd Ertel (63,6), 15. Tobias Nitschke (84,0), 16. Melanie Horn (89,1), 17. Andrea Horn (117,4), 18. Philipp Meyer (119,3) 19. Rainer Rüttiger (137,0), 20. Daniel Klitzke (411,0). Bei den Schülern und Jugendlichen hatte Andre Fries mit einem 68,3 Teiler den besten Glücksschuss. Die weiteren Platzierungen: 2. Benedikt Kellner (76,9), 3. Sarah Pohle (79,6), 4. Emil Horn (83,5), 5. Melina Schmelzer (84,3), 6. Jan Stahlbaum (84,5), 7. Jenny Nitschke (87,2), 8. Jan Nitschke (108,2), 9. Daniel Schmidt (122,2), 10. Paul Schiller (133,7).

Nach dem offiziellen Teil bedankte sich 1. Vorstand Herbert Nitschke bei allen Schützen und bei den Ehrengästen und wünschte noch viel Freude beim gemütlichen Teil des Abends, zu dem Kurt Huber aufspielte.